Fritz Vahrenholt über den europäischen CO2-Alleingang: Chinas Emissionenszuwachs macht in 6 Monaten zunichte, was Europa in 15 Jahren einspart

Am 9. April 2014 nahm Fritz Vahrenholt an einer Podiumsdiskussion der Wirtschaftskammer Steiermark (WKO) in Graz zum Thema “Klimawandel auf dem Prüfstand” teil. Aus der Ankündigung:

Droht uns unmittelbar die Klimakatastrophe, oder haben wir ausreichend Zeit zur Umstellung auf erneuerbare Energien? Diese spannende Frage wird im Rahmen der Veranstaltung “Klimawandel auf dem Prüfstand” diskutiert werden. Nach Impulsreferaten von Prof. Dr. Gottfried Kirchengast (Klimaforscher an der Universität Graz, Leiter des Wegener Center für Klima und Globalen Wandel) und Prof. Dr. Fritz Vahrenholt (Mitautor des Buches “Die kalte Sonne – Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet”, Umweltsenator in Hamburg und Aufsichtsratsvorsitzender der RWE Innogy), diskutieren die beiden Vortragenden mit der Klimaschutzkoordinatorin des Landes Steiermark, Magistra Andrea Gössinger-Wieser, und dem Geschäftsführer der Sappi Gratkorn, DI Dr. Max Oberhumer.

Ein Video zur Veranstaltung mit Vortrags- und Diskussionsausschnitten gibt es auf der WKO-Webseite sowie auf Youtube:

 

Die Vortragsfolien können Sie hier als Powerpoint herunterladen. Lesen Sie hierzu auch den Artikel “Industrie in der Klimazange” in der Zeitschrift “Steirische Wirtschaft” (Seite 6, Seite 7).