Klimawandel wird immer gefährlicher: Gibt es bald kein Bier mehr?

Schocknews am 10. Juni 2015 auf oe24.at:

Klimawandel: Schock: Gibt es bald kein Bier mehr?
[...] Schoko-Fans zittern schon länger, aber jetzt steigt auch die Angst bei Bier-Liebhabern: durch den Klimawandel und die immer höheren Temperaturen könnte es bald kein Bier mehr auf der Welt geben.

Weiterlesen auf oe24.at

Das sollte nun aber auch den letzten Skeptiker überzeugen. Denn ohne Bier geht es wirklich nicht. Trotzdem wollen wir verstehen, weshalb das Bier knapp werden sollte. Die Grundzutaten von Bier sind Wasser, Malz und Hopfen. Beim Wasser ist es einfach: Eine wärmere Welt hat mehr Wasserdampf in der Atmosphäre, also regent es mehr. Am Wasser kann es also nicht liegen. Beim Getreide sieht es ähnlich aus: Die Erntemengen könnten sich in Zukunft um bis zu 40 Prozent steigern – dank der Temperaturen bei der Aussaat. Und beim Hopfen scheint es sogar so gut zu laufen, dass es eine Überproduktion gibt. Es bleibt also rätselhaft, was hinter der klimatischen Bierpanik wirklich steckt…

———————–

Vor kurzem erhielten wir die folgende Leseranfrage:

Im Jahre 2014 wurde fast jeden Monat mit der Erhöhung der monatlichen Durchschnitts-Temperaturen im Vergleich zu den Vorjahren freudig berichtet. [...] Für 2015 habe ich zu diesem Thema noch überhaupt nichts erfahren. Ich bitte daher um Info über die bereits vorliegenden Durchschnittstemperaturen aus Deutschland in 2015. Vielen Dank !

Der Leser hat Recht: Dieses Jahr (2015) war es recht still in Sachen Deutschlandtemperatur. Woran könnte es liegen? Ein Blick auf die offizielle Temperaturtabelle des Deutschen Wetterdienstes bringt schnelle Aufklärung: Im ersten Halbjahr lagen die Temperaturen durchgehend unterhalb der Monatswerte des Vorjahres, mit Ausnahme des Januars 2015 der ein Zehntelgrad wärmer war als 2014. Besonders krass ist der Februar: Hier hat sich die Monatstemperatur im Vergleich zum Vorjahr um satte 3,6°C abgekühlt. Das hätte eigentlioch eine fette Schlagzeile machen müssen, die man aber natürlich außer im Kalte-Sonne-Blog nirgendwo finden konnte…

———————–

Im Jahr 2008 strahlte der US-amerikanische Sender abcnews eine Sendung zur Klimagefahr aus. Die wichtigste Nachricht: Schon sieben Jahre später, 2015, würde das Klima verrückt spielen und sich die Klimakatastrophen häufen. Alles falsch, wie wir heute wissen. Ungeachtet dieses Fehlschlags werden auch auch heute noch ähnliche Filme produziert. Wenn dann das Prognosejahr erreicht ist, wird sich eh niemand mehr an die verrückten Schauergeschichten erinnern.